Europäischer Monat der Cyber-Sicherheit - Woche 1 - Cyber-Sicherheit am Arbeitsplatz

 

Immer häufiger Hackerangriffe auf mittelständische Unternehmen!

Während im Jahr 2015 jedes zehnte privatwirtschaftliche Unternehmen Opfer eines erfolgreichen Hackerangriffs wurde, war es im Jahr 2016 schon jedes fünfte (PwC). Die entstandenen Schäden belaufen sich auf durchschnittlich 80.000 €, jedoch wurden auch Einzelfälle mit einem Schaden von über 500.000 € verzeichnet (PwC).

Die steigende Tendenz bei der Zahl der Hackerangriffe ist dabei mehr als eindeutig und lässt sich neben der zunehmenden Professionalisierung der Hacker auch auf den enormen Anstieg der Schadprogrammvarianten zurückführen.

So beschreibt das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) in ihrem Bericht zur „Lage der IT-Sicherheit in Deutschland“ einen Anstieg bekannter Schadprogramme von 70 Millionen im Jahr 2011 auf mehr als 560 Millionen im Jahr 2016. Durch die schnelle Entwicklung von neuen Varianten kann durch klassische Abwehrmaßnahmen nur noch ein Basisschutz geboten werden, der neue Schadprogramme nicht rechtzeitig erkennt.

Wieso gerade mittelständische Unternehmen?

Vor allem mittelständische Unternehmen rücken immer mehr in das Visier von Hackerangriffen. Das Risiko eines Angriffs auf das eigene Unternehmen wird jedoch häufig unterschätzt. Durch fehlende oder vernachlässigte IT- Sicherheit kommen die Hacker sehr leicht an die modernen Technologien und das hochspezialisierte Fachwissen der Unternehmen. In der Studie von PwC wird außerdem darauf hingewiesen, dass vor allem Kundendaten und das geistige Firmeneigentum in den nächsten Jahren immer mehr zum Angriffsziel von Cyberkriminalität werden wird.

Wie kann ich mein Unternehmen schützen?

Das größte Sicherheitsrisiko, auch im Bereich IT-Sicherheit, stellt der Mensch selber dar. Dies ergab eine Befragung im Rahmen der PwC-Studie, bei der 84 % der 400 teilnehmenden Unternehmen angaben, dass schlecht geschulte bzw. ausgebildete Mitarbeiter das größte Sicherheitsrisiko bergen.

Der wirkungsvollste Weg zu einer schnellen Verbesserung der IT-Sicherheit ist daher eine professionelle Schulung von Mitarbeitern und Führungskräften. Es muss, neben technologischen Maßnahmen, eine Sensibilisierung auf allen Ebenen des Unternehmens stattfinden. exploqii hat sich dieser Aufgabe angenommen und vermittelt Kenntnisse zur IT-Sicherheit am Arbeitsplatz in einem Erklärvideo.

Link zur exploqii-Kampagne des Europäischen Monats für Cyber-Sicherheit...

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme!

Einfach anrufen +49 30 34 64 64 60 oder Kontaktformular ausfüllen und absenden.